Willkommen

auf den Seiten von Ronny Wimmer Restaurationen

nach kurzer Pause wieder da.

Hallo IFA Infizierte,

ich möchten Euch auf diesen Seite über die Restauration eines LKW IFA W50 informieren. Diesen bekam ich zufällig, von einer netten Familie in der Nähe von Cottbus angeboten. Eigentlich sollte er verschrottet werden, man rief mich dann an ob ich ihn nicht kaufen möchte. Da ich es nicht fertig bringe, ein Teil meiner Geschichte und der Geschichte der ehemaligen DDR zu zerstören, erkundigte ich mich erstmal nach dem allgemeinen Zustand, denn "eigentlich" verschrotten, bedeutete nichts Gutes. Aber, er ist bis vor zwei Jahren noch gelaufen, rostig, aber nicht dorchgerostet und das wichtigste, der Motor sprang nach wenigen Handgriffen an. Das überzeugte mich, also, "gekauft". Meine Frau schlug die Hände übern Kopf zusammen.
Gut, ich muss zugeben, gekauft ohne einen Plan, was ich mit dem Teil machen soll. Also erstmal auf die Seite gestellt und umfangreiche Informationen eingeholt, was ist möglich, was könnte man machen. Für einen Kipper hatte ich keine Verwendung, also da war noch etwas, was mich schon immer interessierte, ein "Expeditionsmobil". Ist ne geile Sache, erzählte man, also musste es sowas werden. Einen LAK (Leicht abzustzender Koffer) draufgeschraubt und fertig. Etwas Naiv wie sich dann rausstellte.
Das Poblem, für einen LAK war der Kipper Rahmen zu kurz, also erstmal einen langen Pritschen Rahmen in Thüringen besorgt, gleich mit Papieren, BJ.83, dieser Umstand, würde meinen LKW gleich zum Oldtimer machen. Also den Kipper Stück für Stück zerlegt und dabei kamen viele schlimme Sachen ans Licht.

Die Demontage

Besucherzaehler

Vor ein paar Jahren, hatte ich die Internetseite Trabantwerkstatt, da viele Infos enthalten sind, möchte ich diese, Interessierten, wieder zur Verfügung stellen.

Trabantwerkstatt

(C) Copyright Ronny Wimmer,ronnywimmer@ifa-w50.de